Im See-Notfall
vorbereitet sein

Inhalte

Reale Erfahrung mit Rettungsweste, Pyro-Signalmitteln, einer Rettungsinsel sowie auch bei Leckabdichtung sammeln. Notfallsituationen kennen und im Ernstfall über einen Erfahrungsschatz verfügen. Sich insgesamt mit den Themen Medizin an Bord, Feuerbekämpfung und sicherer Törnplanung gedanklich und praktisch beschäftigen.

Exakt dieses bietet das Sea Survival Seminar. In Übereinstimmung und zertifiziert durch den World-Sailing Verband (bekannter vielleicht als Kurs gemäß ISAF Richtlinien) bietet How-to-SOS diese Schulung mit unserem Partner an. Die Lerninhalte erfüllen alle Richtlinien, die der Weltsegelverband als Grundlagen erarbeitet hat.

Das Training wird die möglichen Gefahren als Motorbootfahrer/ Segler vor Augen halten und Lösungsvorschläge präsentieren.

Gängige Rettungsmittel werden vorgestellt. An Hand von Beispielen werden See-Notfälle erörtert und Lösungen erarbeitet.

Training im Wasser

Nach dem Sprung in das Wasser des Hallenbads erfolgt die Wassergewöhnung – schwimmen mit Bekleidung und eigener Rettungsweste.

Gruppenschwimmen und Training mit der Rettungsinsel sind weitere Herausforderungen.

Für den optimalen Erfahrungserfolg sollte das Training möglichst in realitätsnaher Bekleidung erfolgen.

Pyro-Training realitätsnah

Einmal die Leuchtfackel selbst auslösen – deren Licht- und Rauchentwicklung hautnah erleben. Jeder kann diese Erfahrung in dem Seminar selbst machen.

Wie setze ich den Rauchtopf sinnvoll ein?

Welche Alternativen gibt es zu den allgemein bekannten Hilfsmitteln?
Fragen, die wir beantwortet werden.

Leckabwehr

Wassereintritt ins Boot – höchste Gefahr.
Was sind typische Ursachen – Wie kann ich Leckagen finden und bekämpfen?

Nein – wir können hierfür kein Boot praxisnah im See “versenken“. Aber in kleinen Versuchen können wir an “echten“ Beispielen zeigen, welche Hilfsmittel greifen und so auf den Notfall vorbereitet sein.

Feuer selbst löschen

Obwohl das Boot doch von so viel Wasser umgeben ist – wie lösche ich einen Brand an Bord effektiv und richtig? Welche Löschtechniken funktionieren speziell an Bord?

Sollte man nicht die Erfahrung haben, einmal mit einem Feuerlöscher selbst einen kleinen Brand zu löschen? Dieser Lehrgang bietet die praktische Erfahrung für jeden Teilnehmer an einem Brandsimulator.

Mutige können versuchen eine “brennende Person“ zu löschen.

Erste Hilfe an Bord

Mit welchen Verletzungen/ Krankheiten muss ich an Bord am häufigsten rechnen?

Wie kann ich mich auf das große Spektrum sinnvoll vorbereiten? Was gehört an Bord in eine Reiseapotheke?

Das Seminar bietet eine Auffrischung der Erste- Hilfe-Sofortmaßnahmen und Information über notwendige Hilfsmittel sowie Medikamente.

Zudem – Infos für externe medizinische Beratung in einem medizinischen Notfall an Bord; zB. in ausländischen Gewässern.

Auch ein Aspekt in diesem Seminar: unterschiedliche Vorbereitungs-Möglichkeiten für Eigner und Charter-Bootsfahrer.

Ablauf

Samstag

Das Training startet Samstagvormittag mit einem Theorieteil (Der Veranstaltungsort wird mit dem Seminartermin bekannt gegeben). Anschließend erfolgt eine kleine Stärkung beim Mittagssnack.

Das Wassertraining steht für Samstagnachmittag auf dem Programm – wir fahren dann gemeinsam vom Seminarraum zu einem nahen Hallenbad um den Umgang mit Rettungswesten und Rettungsinseln zu üben.
Für den Einsatz im Wasser ist saubere Segelbekleidung und eine eigene Rettungsweste mitzubringen (notfalls sauberer Blaumann o.ä.) – ebenso Duschzeug, Handtuch etc.

Nach den anstrengenden “Wasserspielen“ bieten wir einen Erfahrungsaustausch an.

Sonntag

Am 2. Seminartag – Sonntag – sind wir für alle Seminarteile wieder im Seminarraum. Auch das Brandbekämpfungstraining und das Leckabwehr-Training finden dort statt.

Weitere Informationen

Das Mittagessen ist für beide Tage Im Seminar inkludiert.

Das zertifizierte Seminar vom World Sailing Verband endet mit einer kleinen Prüfung (mulitple Choice). Nach erfolgreicher Prüfung kann das offizielle und weltweit anerkannte Sea-Survival Zertifikat für Offshore Regatten beantragt und vom Segelverband ausgestellt werden.

Nach Buchung eines Seminars übersenden wir per E-Mail die Unterlagen. Sie beinhalten Empfehlungen zur Anreise, ggf. Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten, notwendige Ausstattung (was muss man mitbringen) usw. Nur die jeweilige terminbezogene Seminarinformation bietet alle verbindlichen Informationen.

Wir freuen uns über Eure Anmeldung zum Seminar über unsern Partner:

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Rückfragen? – siehe Kontaktdaten

Über uns

Wir sind ein Team aus Seglern, Brand-Trainingsprofis, einem Mediziner (Schiffsarzt) und Seminarleitern.
Das Thema Sea Survival Course hatte Seminarleiter U. Wittkamp schon vor vielen Jahren anlässlich einer englischen Segelschein-Ausbildung in Praxis kennenlernen können. Warum dieses Training (als Äquivalent zum vorgeschrieben Kurs Sofortmaßnahmen am Unfallort für Führerschein-Aspiranten obligatorisch) nicht auch für Sportbootfahrer anbieten? – das war die Idee.
Nach langer Vorbereitung wird nun von How-to-SOS ein zertifiziertes Seminar angeboten.

How-to-SOS bietet für Veranstalter an, ein Überlebenstraining bei ausreichender Teilnehmerzahl durchzuführen. Zu beachten ist hierbei, dass mit einer langen Vorlaufzeit von einigen Monaten zu rechnen ist.

Termine

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zum Seminar!

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Die Buchung der Kurse erfolgt im Allgemeinen über unsere Kooperationspartner.

Postadresse

How to SOS
Postfach 1354
59203 Ahlen

Menü